meine letzten gefahrenen Radtouren

kühle Herbstrunde um Reilingen

Tourlänge 40,1 km
Höhe aufsteigend 110 m
Höhe abfsteigend 110 m
Fahrzeit ca. 1h50
Schwierigkeit einfach

Radempfehlung: Tourenrad

Die Tour führt über Wiesloch und Walldorf zum Hardwald. Vorbei an der Straußenfarm geht es weiter in Richtung Motodrom und Hockenheim. Hier kann man das neue Bachbett des Leimbach ansehen. Weiter durch Hockenheim bis zur Bahnlinie. Ab hier geht es zurück vorbei an Altlußheim und wieder durch den Wald nach St. Leon. Um Rot herum führt die Tour durch das Naturschutzgebiet Hochholz-Kapellenbruch zurück nach Rauenberg.

über die Hügel nach Epfenbach

Tourlänge 52,8 km
Höhe aufsteigend 500 m
Höhe abfsteigend 500 m
Fahrzeit ca. 2h50
Schwierigkeit moderat

Radempfehlung: Tourenrad

Auf der Angelbachroute geht es über Angelbachtal nach Sinsheim. Wer will kann einen Abstecher zum Sinsheimer Jugendstift machen. Über Waibstadt kommt man über die Hügel nach Epfenbach weiter nach Spechbach. Auf der Spechbacher Straße ist für Radfahrer eine Fahrspur aufgemalt. Über Mönchzell, Meckesheim und Dielheim geht es zurück nach Rauenberg.

sonnige Runde am Bruhrain

Tourlänge 40,7 km
Höhe aufsteigend 170 m
Höhe abfsteigend 170 m
Fahrzeit ca. 1h50
Schwierigkeit einfach

Radempfehlung: Tourenrad

Über den Bruchweg kommen wir nach Rot und fahren dann in Richtung Norden. Weiter geht es im Bogen um Sankt Leon herum. Auf dem Radweg an der Straße nach Kirrlach geht es weiter bis zum Autobahnzubringer. Vor Kronau geht es rechts ab nach Langenbrücken. Durch die Stadt geht es wieder auf dem Radweg bis zu den Kliniken. Weiter zwischen den Dörfern vorbei an Malsch nach Mühlhausen. Am Angelbach entlang kommt man wieder nach Rauenberg.

Herbsttour hoch zum Königstuhl

Tourlänge 46 km
Höhe aufsteigend 745 m
Höhe abfsteigend 745 m
Fahrzeit ca. 2h30
Schwierigkeit moderat

Radempfehlung: E-MTB

Vorbei am Steinbruch geht es nach Norden zum Wieslocher Weg bis hoch zu den Drei Eichen. Dann geht es halbrechts weiter zur Posseltslust. Vorbei am Leopoldstein kommen wir hoch bis zum Königstuhl. Über den Eisweiherweg kommen wir zum Hohlen Kästenbaum. Nun geht es bergab zum Linsenteicheck und weiter nach Gaiberg. Vorbei an Gauangelloch geht es über Baiertal nach Hause.

Kurpfalzrunde nach Schwetzingen

Tourlänge 56,2 km
Höhe aufsteigend 160 m
Höhe abfsteigend 160 m
Fahrzeit ca. 3h00
Schwierigkeit einfach

Radempfehlung: Tourenrad

Diese Tour hat sehr viele Highlights und ist mühelos zu fahren. Der Weg führt an Rot und Sankt Leon vorbei zum Flugplatz Hockenheim. Vor dort geht es weiter durch Ketsch nach Schwetzingen. Wer möchte kann am Schloß eine Rast einplanen. An Plankstadt vorbei geht es über Sandhausen und Walldorf nach Hause.

Tour über den Krähberg nach Wiesenbach

Tourlänge 48,3 km
Höhe aufsteigend 525 m
Höhe abfsteigend 525 m
Fahrzeit ca. 3h00
Schwierigkeit moderat

Radempfehlung: Tourenrad

Diesmal geht es auf den ehemaligen Bahngleisen nach Meckesheim, dann entlang der Elsenz nach Bammental. Über den Krähberg geht es mit schöner Aussicht weiter zum Judenwaldkopf. Nun geht es bergab bis zur Marienkapelle. Über den Heuberg geht nun in Richtung Meckesheim. Vor Meckesheim kommen wir noch an der St. Martinskapelle vorbei. Über Zuzenhausen und Horrenberg geht es heimwärts.

Durch den Hardtwald zum Motodrom

Tourlänge 38,1 km
Höhe aufsteigend 130 m
Höhe abfsteigend 130 m
Fahrzeit ca. 2h20
Schwierigkeit einfach

Radempfehlung: Tourenrad

Über Walldorf führt der Weg in den Hardtwald. Dort gibt es ein verstecktes 'Schwarzes Loch' ! Der Weg führt weiter zum Motodrom und auf dem Reststück der ehemaligen Rennstrecke. Vorbei an der ehemaligen Ostkurve kommen wir zur Unglücksstelle von Jim Clark. Über Reilingen uns Sankt Leon geht es zurück nach Rauenberg.

hügelige Tour durch die Weinberge um Rauenberg

Tourlänge 35,9 km
Höhe aufsteigend 565 m
Höhe abfsteigend 565 m
Fahrzeit ca. 3h00
Schwierigkeit moderat

Radempfehlung: Tourenrad

Der erste Anstieg führt über den Hägenich nach Dielheim. Die Weinlagen wechseln sich dort mit Apfelplantagen ab. Der Weg füher nun wieder Richtung Rauenberg und wir kommen in das Mannaberg Gebiet. Weiter um Rotenberg herum kommt man über Mühlhausen zur Letzenbergkapelle. Durch Malschenberg und durch die Weinberge am Wachent sind wir schnell wieder am Startpunkt.

Im Lußhardtwald findet man auch große Eichen

Tourlänge 49,6 km
Höhe aufsteigend 125 m
Höhe abfsteigend 125 m
Fahrzeit ca. 3h15
Schwierigkeit einfach

Radempfehlung: Tourenrad

Über den Golfplatz kommt man schnell in den Lußhardtwald westlich von Kronau. Nach der Ludwig-Simon-Eiche kommen wir zur Wendelinus-Eiche. Diese bildet den Altar in der kleichnamigen Kapelle. Nach einem Bauch sucht man dort vergeblich. Dann kommen wir zum Nuturdenkmal, der Kramer-Eiche aus dem Jahr um 1630. Weiter zur Rothweiler-Eiche. Auf dem Rückweg, am Rand des Dutlacher Graben stehen auch mächtige Zeitzeugen. Die letzte am Wegrand steht an der Lußhardthütte.

von Sulzfeld und auf dem Badischen Weinradweg nach Hause

Tourlänge 73,3 km
Höhe aufsteigend 620 m
Höhe abfsteigend 620 m
Fahrzeit ca. 4h45
Schwierigkeit anstrengend

Radempfehlung: Tourenrad

Die Etappe 'Kraichgau Nord' des Badischen Weinradwegs startet eigentlich in Oberderdingen und führt bis Wiesloch. Für eine Tagestour mit Hin- und Rückfahrt war mir das zu weit. So fuhr ich auf dem kurzen Weg nach Sulzfeld und folgte dann den roten Hinweispfeilen bis nach Hause.

Stippvisite nach Mannheim

Tourlänge 86,2 km
Höhe aufsteigend 210 m
Höhe abfsteigend 210 m
Fahrzeit ca. 5h30
Schwierigkeit moderat

Radempfehlung: Tourenrad

Bis Mannheim Rheinau führt die Tour auf den bekannten Radwegen. Dann wollte ich aber durch den Dossenwald und an Mallau vorbei ins Zentrum. Da ich gesehen habe, daß es an verschiedenen Stellen tolle Graffiti zu sehen gibt, habe ich diese direkt angesteuert. Natürlich kamen die bekannten Highlights auf der Strecke nicht zu kurz. Der Heimweg über Friedrichsfeld und Sandhausen ist wieder bekannt.

über Neckargemünd hoch zum Königstuhl

Tourlänge 59,7 km
Höhe aufsteigend 1185 m
Höhe abfsteigend 1185 m
Fahrzeit ca. 4h45
Schwierigkeit anstrengend

Radempfehlung: E-MTB

Hoch auf den Königstuhl gibt es viele, sehr schöne Routen. Anstrengend sind sie alle. Diese führt zuerst zur Bockfelsenhütte östlich von Neckargemünd. Dann durch die Stadt und vorbei am 'Hohlen Kästenbaum' hoch zum Königstuhl. Der Rückweg macht eine Schleife zum Blockhaus und führt dann über 'Drei Eichen' in Richtung Leimen. Über den Hirschberg geht es weiter heimwärts.

Radtour durch die Felder und Weinberge in der Vorderpfalz

Tourlänge 51 km
Höhe aufsteigend 125 m
Höhe abfsteigend 125 m
Fahrzeit ca. 3h15
Schwierigkeit einfach

Radempfehlung: Tourenrad

Den Ausflug in die Pfalz habe ich im Rahmen meines Geograph Projektes gemacht. Mir fehlten noch ein paar Aufnahmen, um alle Quadranten im Rhein-Pfalz-Kreis mit einem Foto zu dokumentieren. Die Tour führt durch die Gemüsegärten und auch durch die Weinlagen zwischen Meckenheim und Gerolsheim.

drei Bäche Tour am Rand des Kraichgau

Tourlänge 42,5 km
Höhe aufsteigend 255 m
Höhe abfsteigend 255 m
Fahrzeit ca. 2h00
Schwierigkeit einfach

Radempfehlung: Tourenrad

Der Weg folgt zuerst dem Waldangelbach bis zur Mündung in den Leimbach. Auf der Leimbachroute geht es weiter bis Hoffenheim. Hier kommt man an die Elsenz. An der Elsenz entlang geht es bis zum Freibad Sinsheim. Nun müssen wir über den Hügel nach Waldangelloch. Der Weg ist auch gut mit einem normalen Rad zu fahren. Ab Waldangelloch geht es zurück am Waldangelbach entlang zum Ausgangspunkt.

Ausflug an den Rhein zur Insel Rott

Tourlänge 85,7 km
Höhe aufsteigend 185 m
Höhe abfsteigend 185 m
Fahrzeit ca. 5h15
Schwierigkeit moderat

Radempfehlung: Tourenrad

Auf der Route über Wiesental und Graben-Neudorf ist man recht schnell auf der Insel Rott. Für viele ist das ein ideales Ausflugsziel und die Gaststätten sind normalerweise immer gut gefüllt. Ich habe mich mit einer Banane und einem Plunder auf der tollen Relaxliege am Altrhein begnügt. Die Allee am Radweg ist mittlerweile prächtig gewachsen. Leider gab es eine Baustelle und die Durchfahrt bis zur Fähre war gesperrt. Den Heimweg führt über Forst und Bad Schönborn.

von Schwanheim auf den Katzenbuckel

Tourlänge 42 km
Höhe aufsteigend 950 m
Höhe abfsteigend 950 m
Fahrzeit ca. 4h00
Schwierigkeit anstrengend

Radempfehlung: E-MTB

Auf dieser Tour hatte ich Begleitung. Leider war der von mir geplante Weg direkt zur Eberbacher Burg auf den letzten 350m nicht befahrbar. Auf dem GPX-Download ist eine Umfahrung eingeplant. Trotz allem fordert der Weg zum Katzenbuckel etwas Fahrpraxis. Aber es lohnt sich! Trotz Corona war an dem Samstag sehr viel Betrieb. Die Heimfahrt runter von Schollbrunn bis Neckargerach macht Spass. Für die Burgen und Aussichtpunkte sollte man genügend Zeit einplanen.

Tour zum 'Brettener Hundle'

Tourlänge 78,5 km
Höhe aufsteigend 630 m
Höhe abfsteigend 630 m
Fahrzeit ca. 5h00
Schwierigkeit anstrengend

Radempfehlung: Tourenrad

Der Hinweg führt über Elsenz, Gochsheim und Bauerbach nach Bretten. In Bretten kann man zuerst die alte Stadtmauer und den Simmelturm ansehen. Der Park eignet sich auch gut für eine Rast. Am Gerberhaus vorbei kommt man hoch zum alten Marktplatz mit Melanchtonhaus und Marktbrunnen. Der Heimweg über Gondelsheim und Bruchsal wird auf den bekannten Radrouten gefahren.

Runde um den Silzsee bei Altlußheim

Tourlänge 48,4 km
Höhe aufsteigend 150 m
Höhe abfsteigend 150 m
Fahrzeit ca. 3h00
Schwierigkeit moderat

Radempfehlung: Tourenrad

Der Silzsee ist das Paradies der Angler auf Altlußheim. Auf dem Rückweg kann man sich noch im Hockenheimer Stadtpark umsehen.

auf dem Badischen Weinradweg nach Laudenbach

Tourlänge 103 km
Höhe aufsteigend 380 m
Höhe abfsteigend 380 m
Fahrzeit ca. 6h45
Schwierigkeit anstrengend

Radempfehlung: Tourenrad

Die Route führt von Wiesloch über Heidelberg und dann weiter auf der Bergstraße bis zur hessischen Grenze bei Lauterbach. Der Rückweg kann bequem per Bahn oder auch mit dem Rad auf dem Radweg naturnahe Bergstraße bis Ladenburg und weiter am Rand der Rheinebene per Rad gefahren werden.

über Mühlhausen nach Zuzenhausen und Bammental

Tourlänge 42,6 km
Höhe aufsteigend 420 m
Höhe abfsteigend 420 m
Fahrzeit ca. 2h15
Schwierigkeit moderat/td>

Radempfehlung: Tourenrad

Der Weg nach Zuzenhausen führt über Tairnbach und Horrenberg. Dann folgen wir der Elsenz bis Bammental. Dann geht es den Berg hoch nach Gauangelloch und auf dem Höhenzug nach Schatthausen. Über Baiertal und Wiesloch geht es nach Hause.

Ausflug an den Neckar und Ruine Stolzeneck

Tourlänge 84,4 km
Höhe aufsteigend 775 m
Höhe abfsteigend 775 m
Fahrzeit ca. 5h45
Schwierigkeit anstrengend

Radempfehlung: E-MTB

Auf der Hinfahrt fahren wir auf den Höhenwegen am Kramerhof vorbei nach Bammental und dann weiter an den Neckar. Der Weg führt am Neckar entlang durch Hirschhorn, an Eberbach vorbei bis kurz vor Lindach. Hier geht es rechts ab zur Stolzeneck. Die Burg ist schnell erreicht und kann in aller Ruhe besichtigt werden. Gut erholt geht es weiter hoch, bis zu 20% aber der Weg ist gut befestigt. Über Schwanheim, Lobenfeld und Meckesheim finden wir wieder nach Hause.